Zusammenarbeit zwischen HNO-Arzt und Kieferorthopäde

Die oberen Atemwege (Nasen- und Mundraum) bilden einen gemeinsamen Atemraum. In Zusammenarbeit mit dem Hals-Nasen-Ohren-Arzt (kurz: HNO-Arztkönnen Beschwerden wie Mundatmung, häufige Erkältungen, Schleimeinlagerungen in den Nebenhöhlen und Zahnfleischentzündungen gelindert werden.

Eine Weitung des Oberkiefers kann erheblich dazu beitragen, diese Erscheinungen zu beseitigen und gleichzeitig die Nasenatmung zu fördern.