Der Mundraumscanner in der modernen Kieferorthopädie

© Institut Straumann AG, 2010. Alle Rechte vorbehalten. Mit freundlicher Genehmigung der Institut Straumann AG
Kieferorthopädie für Invisalign Zahnspange

Der Mundraumscanner iTero™ wurde in den USA entwickelt. Er stellt eine sehr junge Diagnostikmethode dar, die bisher nur von sehr wenigen kieferorthopädischen Praxen eingesetzt wird. Der Einsatz der modernen Scanner-Technologie ermöglicht bereits beim ersten Termin die Erstellung einer präzisen Gebissanalyse.


Wie funktioniert's?

Kieferorthopädie für Kinder Kieferorthopäde
Kieferorthopädie für Lose Zahnspange

Das Gebiss wird mit dem Laser-Scanner langsam abgetastet. Anschließend werden die Daten an einen Computer übertragen und weiterverarbeitet.

Die Scanner-Technologie bietet gegenüber dem herkömmlichen Abdruck mit Kaupaste zahlreiche Vorteile:

  • kein Würgereiz bei der Abdrucknahme
  • keinerlei Schmerzen oder unangenehmen Nachgeschmack im Mundraum während
    oder nach dem Scannen
  • Mund kann zwischenzeitlich geschlossen werden
  • kurze Anwendungsdauer
  • präziseres Ergebnis

Bereits beim ersten Termin können wir unseren Patienten per Computersimulation die derzeitige Zahnstellung und mögliche Behandlungsergebnisse darstellen. Dazu gehört auch, dass wir erklären, wo die einzelnen Zähne beansprucht werden oder an welchen Stellen es Probleme geben kann, wenn nicht eingegriffen wird.

Wir bieten diesen Service bevorzugt für Invisalign-Patienten an. Ihr Vorteil: Ihre erste Invisalign Schiene erhalten Sie auf Grund der im Vorfeld schnellen Gebissanalyse früher. So können wir schneller mit der Behandlung starten.