Vorher-Nachher

Kieferortho­pädische Behandlungser­gebnisse

Über unser Leitbild, unsere Arbeitsweise und Behandlungsmethoden erhalten Sie auf unserer Website umfangreiche Einblicke – doch sollen Worten auch stets Taten folgen. Deshalb zeigen wir an dieser Stelle einige Beispiele unserer Behandlungsergebnisse.

Bitte verstehen Sie diese Bilder als allgemeine Beispiele dafür, welche Ergebnisse wir erreichen können. Ihre persönlichen Möglichkeiten zeigen wir Ihnen gerne bei einem unverbindlichen und für sie kostenfreien Beratungstermin in unserer kieferorthopädischen Praxis auf.

Alle Ergebnisse sind mit losen, festen und Invisalign-Zahnspangen erzielt worden und übersichtlich nach Typen von Fehlstellungen geordnet:

Rückbiss

Tiefbiss

Vorbiss

Engstand

Lücken

Kreuzbiss

Offener Biss

Sonstige

Behandlungsergebnisse KFO Frühbehandlung

Frühbehandl.

Behandlungsergebnisse KFO Erwachsene

Erwachsene

Überbiss beheben
Rückbiss / Große Stufe

Beim Rückbiss ragt der Oberkiefer zu weit über den Unterkiefer, sodass die oberen Schneidezähne bei geschlossenem Kiefer „in der Luft schweben“: Die unteren Schneidezähne werden nicht berührt.

In extremen Fällen überdecken die oberen Frontzähne sogar die untere Zahnreihe so, dass sie nicht mehr zu sehen ist (Tiefbiss). Auch die sogenannten „Hasenzähne“ sind eine Form des Rückbisses.

Claudia L.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, Lücken im Bereich der Frontzähne, Rückbiss
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 3,5 Jahre
  • Ergebnis: tiefer Biss und Rückbiss beseitigt, Lücken geschlossen
Überbiss beheben
Tiefbiss

Beim Tiefbiss beissen die oberen Zähne zu weit über die unteren und können diese sogar komplett verdecken. Die Zähne werden nicht richtig belastet und nutzen sich unnormal ab. Ein tiefer Biss kann auch Kiefergelenksprobleme verursachen oder mitbegünstigen. In Extremfällen beissen die unteren Schneidezähne in den Gaumen und verursachen dort Entzündungen.

Kira H.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, Eckzahn außerhalb der Zahnreihe
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: Teil-Fest-Spange, lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 2,5 Jahre
  • Ergebnis: Die vorderen oberen Zähne beissen nicht mehr zu stark über die unteren. Der untere Eckzahn wurde ohne das Ziehen eines anderen Zahnes in den Zahnbogen eingeordnet.
Theresa E.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, obere Eckzähne im Gaumenverlagert
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: feste Zahnspange
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: Die vorderen oberen Zähne überdecken die unteren nicht mehr. Beide am Gaumen verlagerten Eckzähne konnten ohne Komplikationen eingeordnet werden.
Schon gewusst?

Liegen keine Fehlstellungen der Zähne oder des Kiefers vor, nennt man das Regelbiss. Bei locker geschlossenen Mund liegen die Flächen der Backenzähne aufeinander und die oberen Schneidezähne stehen knapp vor den unteren Zähnen.

Annali B.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, Unterkieferrücklage
  • Behandlungsmethode: unsichtbar
  • Apparatur: lose Zahnspange, Invisalign
  • Dauer: 3 Jahre
  • Ergebnis: Das Unterkieferwachstum konnte hervorragend mit losen Zahnspangen gefördert werden und der tiefe Biss wurde gehoben. Anschließend erfolgte die unsichtbare Feineinstellung der Zähne mit der komfortablen Invisalign-Spange.
Jana E.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, zu schmaler Oberkiefer, Engstände im Ober- und Unterkiefer
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 4,5 Jahre
  • Ergebnis: Durch die Wachstumsförderung des deutlich zu schmalen Oberkiefers konnten alle Zähne schön ausgerichtet werden und ein schönes, volles Lächeln wurde erreicht. Nebenbei wurde der tiefe Biss gehoben und dadurch die Kiefergelenke entlastet.
Frau K.
  • Ausgangspunkt: Engstände, tiefer Biss
  • Behandlungsmethode: Invisalign
  • Apparatur: Erwachsenenbehandlung
  • Dauer: 2,5 Jahre
  • Ergebnis: Die Engstände konnten mit Hilfe einer unsichtbaren, komfortablen Zahnspange (Invisalign) erfolgreich beseitigt werden.
Vorbiss beheben
Vorbiss

Bei dieser Fehlstellung steht der Unterkiefer vor dem Oberkiefer, sodass die unteren Schneidezähne einen Teil der oberen Schneidezähne abdecken. In der Fachsprache nennt man diese Zahnfehlstellung „Progenie“.

Falls ein Vorbiss vorliegt, sollte schnellstmöglich behandelt werden. Das Oberkieferwachstum muss gefördert und das Unterkieferwachstum gehemmt werden. Mit fortschreitender Wartezeit erhöhen sich Dauer und Aufwand der kieferorthopädischen Behandlung.

Darya M.
  • Ausgangspunkt: Progenie, der Unterkiefer wächst zu stark im Verhältnis zum Oberkiefer
  • Behandlungsmethode: unsichtbar
  • Apparatur: feste innenliegende Zahnspange (Incognito)
  • Dauer: 2,5 Jahre
  • Ergebnis: Kiefer und Zähne wurden mittels fester, unsichtbarer Zahnspange und einer Operation optimal zueinander eingestellt.
Cecile K.
  • Ausgangspunkt: Progenie, der Unterkiefer wächst zu stark im Verhältnis zum Oberkiefer. Zirkulärer Kreuzbiss.
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: Gaumennahterweiterung, Delaire-Maske, lose und feste Spange
  • Dauer: 5,5 Jahre
  • Ergebnis: Der Oberkiefer konnte deutlich im Wachstum gefördert werden und die Kiefer wurden passend zueinander eingestellt. All dies war trotz der ausgeprägten Kieferfehlstellung ohne eine Operation möglich. Der Kreuzbiss ist sowohl seitlich als auch vorne überstellt.
Lisa K.
  • Ausgangspunkt: progene Verzahnung – obere Zähne beißen hinter die unteren Zähnen
  • Behandlungsmethode: Frühbehandlung
  • Apparatur: lose Zahnspange
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: starke Zahnfehlstellung vorbehandelt, um (spätere) reguläre Behandlung zu erleichtern
Martin K.
  • Ausgangspunkt: progene Verzahnung – obere Zähne beißen hinter die unteren Zähnen
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 5,5 Jahre
  • Ergebnis: Zahnfehlstellung ohne Zähneziehen korrigiert, Progenie-OP vermieden
Engstand beheben
Engstand

Hierbei haben die Zähne zu wenig Platz im Kiefer, weil dieser entweder zu schmal ist, die Zähne im Verhältnis zu groß sind oder Backenzähne von hinten auf die Zahnreihen drücken. Die eingeengten Zähne positionieren sich platzsparend. Sie sind verdreht, krumm und stehen in „zweiter Reihe“ wie bei einem Haifisch. Oftmals sind die Eckzähne von diesem Platzmangel betroffen, sodass typische „Vampirzähne“ entstehen.

Induja J.
  • Ausgangspunkt: fast kompletter Platzmangel für einen unteren Schneidezahn
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 3 Jahre
  • Ergebnis: Alle Zähne konnten schön in Reihe gestellt werden, ohne dass ein Zahn gezogen werden musste.
Kira H.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, Eckzahn außerhalb der Zahnreihe
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: Teil-Fest-Spange, lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 2,5 Jahre
  • Ergebnis: Die vorderen oberen Zähne beissen nicht mehr zu stark über die unteren. Der untere Eckzahn wurde ohne das Ziehen eines anderen Zahnes in den Zahnbogen eingeordnet.
Jana E.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, zu schmaler Oberkiefer, Engstände im Ober- und Unterkiefer
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 4,5 Jahre
  • Ergebnis: Durch die Wachstumsförderung des deutlich zu schmalen Oberkiefers konnten alle Zähne schön ausgerichtet werden und ein schönes, volles Lächeln wurde erreicht. Nebenbei wurde der tiefe Biss gehoben und dadurch die Kiefergelenke entlastet.
Welcher Zahnspangen-Typ bin ich?

Welcher Zahnspange passt am Besten zu mir?
Bionator? Feste Zahnspange? Oder doch unsichtbar?
Hier gehts zum Zahnspangen-Typ-Test!

Melena M.
  • Ausgangspunkt: Engstände im Ober- und Unterkiefer, Durchbruchsstörung der Eckzähne
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 3 Jahre
  • Ergebnis: Ohne Zähne zu ziehen konnten alle Zähne schön in eine Reihe gebracht werden. Sogar die Eckzähne wurden konservativ eingeordnet, eine Operation zur Einordnung der Eckzähne wurde durch gute Behandlungsplanung und spezielles Timing der Maßnahmen vermieden.
Frau K.
  • Ausgangspunkt: Engstände, tiefer Biss
  • Behandlungsmethode: Invisalign
  • Apparatur: Erwachsenenbehandlung
  • Dauer: 2,5 Jahre
  • Ergebnis: Die Engstände konnten mit Hilfe einer unsichtbaren, komfortablen Zahnspange (Invisalign) erfolgreich beseitigt werden.
Frau B.
  • Ausgangspunkt: Engstände im Ober- und Unterkiefer
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1 Jahr
  • Ergebnis: Die Engstände wurden in sehr kurzer Zeit behoben und der Zahnbogen schön ausgeformt. Die Patientin kann jetzt wieder aus vollem Herzen lachen, ohne ihre Zähne verstecken zu müssen.
zum Thema: Zahnspange und Alter

Das Alter spielt in der Kieferorthopädie nur bedingt eine Rolle:

  • Auf Grund des Wachstumsschubs bei Jugendlichen ist zwischen 10 und 14 Jahren der beste Moment zu behandeln.
  • Bei extremen Fehlstellungen startet man die Behandlung besser früher als zu spät (ab 5 Jahren).
  • Zahnkorrekturen sind auch problemlos bei Erwachsenen möglich. Ein gesundes Gebiss hält sich bis ins hohe Alter!
Patrick S.
  • Ausgangspunkt: Asymmetrie im Gebiss, tiefer Biss, Engstände
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 4,5 Jahre
  • Ergebnis: Engstände und Asymmetrie beseitigt
Frau P.
  • Ausgangspunkt: verschobene Vorderzähne
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahre
  • Ergebnis: Zähne gerade gestellt, Retainer zur dauerhaften Stabilisierung des Ergebnisses
Frau D.
  • Ausgangspunkt: schiefe Schneidezähne
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahre
  • Ergebnis: gerade Zähne, tolles Lächeln, Retainer zur dauerhaften Stabilisierung des Ergebnisses
Zahnlücken beheben
Lücken

Manchmal entstehen Lücken im Gebiss, obwohl alle Zähne vorhanden sind. Grund dafür sind Zähne, die im Verhältnis zum Kiefer zu klein sind. Der Kiefer kann allerdings auch zu breit sein. In manchen Fällen sind Zähne aber auch einfach genetisch nicht angelegt.
Im Ergebnis entsteht zu viel Platz im Kiefer. Die Zähne können sich beim Kauen nicht mehr gegenseitig abstützen um die Belastung gleichmäßig zu verteilen.

Claudia L.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, Lücken im Bereich der Frontzähne, Rückbiss
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 3,5 Jahre
  • Ergebnis: tiefer Biss und Rückbiss beseitigt, Lücken geschlossen
Susanne S.
  • Ausgangspunkt: Engstände mit Zahnlücken
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: Lücken geschlossen, Engstände ohne Zähneziehen beseitigt, Mittellinien von Ober- und Unterkiefer harmonisch in Deckung
Ulla G.
  • Ausgangspunkt: Lücken an den Frontzähnen, schiefe seitliche Schneidezähne
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 4 Jahre
  • Ergebnis: alle Zähne schön ausgerichtet, tolles Lächeln
Frau W.
  • Ausgangspunkt: Lücken zwischen oberen vorderen Schneidezähnen
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahre
  • Ergebnis: gerade Zähne, Lücke geschlossen
Kreuzbiss beheben
Kreubiss

Beim Kreuzbiss beißen die oberen Zähne innerhalb der unteren Zähne (der Oberkiefer ist zu schmal), sodass die malmende Funktion der Backenzähne stark beeinträchtigt ist. Es kann aber auch vorkommen, dass der komplette Unterkiefer schief zum Oberkiefer steht. Ist der Kreuzbiss nicht so stark ausgeprägt, stehen die Zähne Kante auf Kante (Kopfbiss).

Cecile K.
  • Ausgangspunkt: Progenie, der Unterkiefer wächst zu stark im Verhältnis zum Oberkiefer. Zirkulärer Kreuzbiss.
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: Gaumennahterweiterung, Delaire-Maske, lose und feste Spange
  • Dauer: 5,5 Jahre
  • Ergebnis: Der Oberkiefer konnte deutlich im Wachstum gefördert werden und die Kiefer wurden passend zueinander eingestellt. All dies war trotz der ausgeprägten Kieferfehlstellung ohne eine Operation möglich. Der Kreuzbiss ist sowohl seitlich als auch vorne überstellt.
Cora M.
  • Ausgangspunkt: Seitlicher Kreuzbiss rechts, es besteht durch diesen Zwangsbiss die Gefahr, dass der Unterkiefer schief wächst und die Kiefergelenke überbelastet werden
  • Behandlungsmethode: Frühbehandlung
  • Apparatur: lose Zahnspange
  • Dauer: 1 Jahr
  • Ergebnis: Der Kreuzbiss auf der rechten Seite wurde überstellt, der Unterkiefer kam dadurch in eine normale Position und schiefes Wachstum konnte vermieden werden.
Frau B.
  • Ausgangspunkt: Seitlicher Kreuzbiss, offener Biss
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahr
  • Ergebnis: Die vorderen Zähne beißen regelgerecht übereinander und seitlich wurde der Kreuzbiss beseitigt. Durch die kieferorthopädische Behandlung wird normales Abbeißen und reguläres Kauen gewährleistet.
Schon gewusst?

Ein klassischer Fall für eine Frühbehandlung: Der Kreuzbiss ist äußerst schädlich für die Kiefergelenke und verursacht schwerwiegende Begleiterscheinungen. Daher ist es ratsam, bei Anzeichen eines Kreuzbisses frühstmöglich beim Kieferorthopäden vorstellig zu werden.

Julia S.
  • Ausgangspunkt: oberer, linker, seitlicher Schneidezahn stand im Kopfbiss zum Unterkiefer (Kopfbiss häufig Vorstufe zum Kreuzbiss), Engstand im Oberkiefer- und Unterkiefer
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 5,5 Jahre
  • Ergebnis: Kopfbiss und Engstand behoben, perfekt gerade Zähne
Nicole K.
  • Ausgangspunkt: Kreuzbiss rechte Seite, verursachte Zwangsbiss (Unterkiefer wird in seiner Position nach rechts gezwungen), ungünstige Belastung der Kiefergelenke, Mittellinie stark verschoben
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 3,5 Jahre
  • Ergebnis: Kreuzbiss beseitigt, Mittellinie stimmt nahezu perfekt überein, Kiefergelenke werden  nun normal belastet
offener Biss beheben
offener Biss

Beim offenen Biss bildet sich beim Zusammenbeißen ein Loch zwischen den oberen und unteren Frontzähnen, seltener auch zwischen den seitlichen Zähnen.

Das Abbeißen wird dadurch enorm erschwert, auch Lispeln und die Mundatmung werden durch den offenen Biss begünstigt. Ursache für diese Fehlstellung ist oft das Daumenlutschen im Kindesalter.

Frau B.
  • Ausgangspunkt: Seitlicher Kreuzbiss, offener Biss
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahr
  • Ergebnis: Die vorderen Zähne beißen regelgerecht übereinander und seitlich wurde der Kreuzbiss beseitigt. Durch die kieferorthopädische Behandlung wird normales Abbeißen und reguläres Kauen gewährleistet.
Sabrina R.
  • Ausgangspunkt: offener Biss, Lippenform verzerrt
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 5 Jahre
  • Ergebnis: offener Biss beseitigt, Lippenform positiv verändert, harmonisches Lächeln
Herr U.
  • Ausgangspunkt: offener Biss
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: feste Zahnspange mit Keramikbrackets
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: offener Biss ohne Zähneziehen behoben, ursprünglich geplante OP zur Behandlung der offenen Bisses konnte aufgrund der optimalen kieferorthopädischen Behandlung vermieden werden
sonstige Fehlstellungen

Sonstige Fehlstellungen können die unterschiedlichsten Ausmaße annehmen:
Oftmals sind von Geburt an Zähne zu viel oder gar nicht veranlagt. Oder es liegen Verlagerungen und Druchbruchstörungen vor, die bei einem zu spätem Behandlungsbeginn Zähne in „zweiter Reihe“ herauswachsen lassen. Manchmal sind einzelne Zähne aber auch so veranlagt, dass sie komplett verdreht oder in einem falschen Winkel durchbrechen.

Marcus H.
  • Ausgangspunkt: unterer mittlerer Schneidezahn von Geburt an nicht vorhanden
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: feste Zahnspange
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: Die Zähne des Ober- und Unterkiefers wurden trotz des fehlenden Zahnes optimal zueinander eingestellt. Alle Lücken sind geschlossen, ein späteres Implantat konnte vermieden werden.
Induja J.
  • Ausgangspunkt: fast kompletter Platzmangel für einen unteren Schneidezahn
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 3 Jahre
  • Ergebnis: Alle Zähne konnten schön in Reihe gestellt werden, ohne dass ein Zahn gezogen werden musste.
Theresa E.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, obere Eckzähne im Gaumenverlagert
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: feste Zahnspange
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: Die vorderen oberen Zähne überdecken die unteren nicht mehr. Beide am Gaumen verlagerten Eckzähne konnten ohne Komplikationen eingeordnet werden.
Schon gewusst?

Speedbrackets ins Kombination mit thermoelastischen Bögen können selbst Zähne, die um 90° verdreht sind, wieder in die Reihe eingliedern!

Mehr dazu bei thermoelastische Bögen

Annali B.
  • Ausgangspunkt: tiefer Biss, Unterkieferrücklage
  • Behandlungsmethode: unsichtbar
  • Apparatur: lose Zahnspange, Invisalign
  • Dauer: 3 Jahre
  • Ergebnis: Das Unterkieferwachstum konnte hervorragend mit losen Zahnspangen gefördert werden und der tiefe Biss wurde gehoben. Anschließend erfolgte die unsichtbare Feineinstellung der Zähne mit der komfortablen Invisalign-Spange.
Melena M.
  • Ausgangspunkt: Engstände im Ober- und Unterkiefer, Durchbruchsstörung der Eckzähne
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 3 Jahre
  • Ergebnis: Ohne Zähne zu ziehen konnten alle Zähne schön in eine Reihe gebracht werden. Sogar die Eckzähne wurden konservativ eingeordnet, eine Operation zur Einordnung der Eckzähne wurde durch gute Behandlungsplanung und spezielles Timing der Maßnahmen vermieden.
Ulla G.
  • Ausgangspunkt: Lücken an den Frontzähnen, schiefe seitliche Schneidezähne
  • Behandlungsmethode: klassisch
  • Apparatur: lose und feste Zahnspange
  • Dauer: 4 Jahre
  • Ergebnis: alle Zähne schön ausgerichtet, tolles Lächeln
Behandlungsergebnisse KFO Frühbehandlung
Frühbehandlung

Bei extremen Fehlstellungen wie dem Kreuzbiss, Vorbiss oder dem offenen Biss, ist bereits bei Kindern unter 10 Jahren eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll. Vor allem wenn die Beiß- und Kaufunktion beeinträchtig sind, besteht Handlungsbedarf!

Die Zahn- und Kieferentwicklung wird so gesteuert, dass die spätere Behandlung im Jugendalter massiv vereinfacht wird und unnötige OPs oder Extraktionen vermieden werden können.

Cora M.
  • Ausgangspunkt: Seitlicher Kreuzbiss rechts, es besteht durch diesen Zwangsbiss die Gefahr, dass der Unterkiefer schief wächst und die Kiefergelenke überbelastet werden
  • Behandlungsmethode: Frühbehandlung
  • Apparatur: lose Zahnspange
  • Dauer: 1 Jahr
  • Ergebnis: Der Kreuzbiss auf der rechten Seite wurde überstellt, der Unterkiefer kam dadurch in eine normale Position und schiefes Wachstum konnte vermieden werden.
Lisa K.
  • Ausgangspunkt: progene Verzahnung – obere Zähne beißen hinter die unteren Zähnen
  • Behandlungsmethode: Frühbehandlung
  • Apparatur: lose Zahnspange
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: starke Zahnfehlstellung vorbehandelt, um (spätere) reguläre Behandlung zu erleichtern
Behandlungsergebnisse KFO Erwachsene
Erwachsenenbehandlung

Bei Erwachsenen kann so ziemlich jede Fehlstellung vorliegen, da im Jugendalter oft eine kieferorthopädische Behandlung versäumt wurde. Kiefergelenkschmerzen, eine erschwerte Zahnreinigung, aber auch ästhetische Gründe veranlassen unsere erwachsenen Patienten zu einer kieferorthopädische Behandlung.

Typischerweise bevorzugen sie unsichtbare Zahnspangen.

Frau B.
  • Ausgangspunkt: Seitlicher Kreuzbiss, offener Biss
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahr
  • Ergebnis: Die vorderen Zähne beißen regelgerecht übereinander und seitlich wurde der Kreuzbiss beseitigt. Durch die kieferorthopädische Behandlung wird normales Abbeißen und reguläres Kauen gewährleistet.
Frau K.
  • Ausgangspunkt: Engstände, tiefer Biss
  • Behandlungsmethode: Invisalign
  • Apparatur: Erwachsenenbehandlung
  • Dauer: 2,5 Jahre
  • Ergebnis: Die Engstände konnten mit Hilfe einer unsichtbaren, komfortablen Zahnspange (Invisalign) erfolgreich beseitigt werden.
Frau B.
  • Ausgangspunkt: Engstände im Ober- und Unterkiefer
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1 Jahr
  • Ergebnis: Die Engstände wurden in sehr kurzer Zeit behoben und der Zahnbogen schön ausgeformt. Die Patientin kann jetzt wieder aus vollem Herzen lachen, ohne ihre Zähne verstecken zu müssen.
zum Thema: Invisalign

Invisalign hat sich in der Zwischenzeit zum neuen Zahnspangen-Standard entwickelt: Die Schienen sind unsichtbar, herausnehmbar und leicht in der Handhabung.

Weitere Informationen zu Invisalign gibt es hier.

Frau B.
  • Ausgangspunkt: Engstände der oberen Frontzähne, vorstehender seitlicher Schneidezahn oben links
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: Engstände beseitigt, harmonisches Lächeln
Herr U.
  • Ausgangspunkt: offener Biss
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: feste Zahnspange mit Keramikbrackets
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: offener Biss ohne Zähneziehen behoben, ursprünglich geplante OP zur Behandlung der offenen Bisses konnte aufgrund der optimalen kieferorthopädischen Behandlung vermieden werden
Frau P.
  • Ausgangspunkt: verschobene Vorderzähne
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahre
  • Ergebnis: Zähne gerade gestellt, Retainer zur dauerhaften Stabilisierung des Ergebnisses
FAQ Erwachsenenbehandlung

Sie haben Fragen speziell zur kieferorthopädischen Behandlung bei Erwachsenen?

Schauen Sie in unserem FAQ zur Erwachsenenbehandlung vorbei!

Frau F.
  • Ausgangspunkt: Engstände der oberen Schneidezähne, verdrehte Schneidezähne, verschobene Mittellinie von Ober- und Unterkiefer
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: unsichtbare Teilspange, Mini-Pins, Invisalign
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ergebnis: Engstände behoben, Mittellinie korrigiert, perfekter Biss
Frau W.
  • Ausgangspunkt: Lücken zwischen oberen vorderen Schneidezähnen
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahre
  • Ergebnis: gerade Zähne, Lücke geschlossen
Frau D.
  • Ausgangspunkt: schiefe Schneidezähne
  • Behandlungsmethode: Erwachsenenbehandlung
  • Apparatur: Invisalign
  • Dauer: 1,5 Jahre
  • Ergebnis: gerade Zähne, tolles Lächeln, Retainer zur dauerhaften Stabilisierung des Ergebnisses
Grammapedia

Die Antworten zu den häufigsten Fragen und weiteres Wissenswertes finden Sie im Grammapedia. Oder Fragen Sie direkt die Docs.
Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann können Sie auch unsere Suche verwenden